Breitwand Photo Header Products V 3

Instandhaltung mit Tablet PC

Ausgangslage und Herausforderung

Die Instandhaltung wird in der Industrie vielfach als Teil des Fixkostenblocks gesehen mit der Folge, dass die Budgets unter Druck sind. Ausscheidende Mitarbeiter werden oftmals nicht ersetzt. Andererseits führt die Einführung von ursprünglich aus Japan stammenden Produktionssystemen und den entsprechenden Methoden zu steigenden Anforderungen an die Instandhaltung.

Da reduzierte Lagerbestände und verschlankte Produktionsprozesse die ständige Verfügbarkeit der Produktionsmittel voraussetzen, werden zunehmend Anstrengungen unternommen, um den Übergang von einer eher reaktiven zur proaktiven Instandhaltung zu schaffen. Anders als bisher wird die Instandhaltung dann nicht erst beim Auftreten einer Störung aktiv sondern ergreift bereits im Vorfeld geeignete Maßnahmen, damit ein Maschinenstillstand und der damit einher gehende Produktionsausfall vermieden wird.

Die Instandhaltung steht also im Spannungsfeld von Budget- und Kostendruck einerseits und steigenden Anforderungen andererseits. Eine Erhöhung der Leistungsfähigkeit und Effizienz der Instandhaltung setzen geeignete Prozesse und Systeme und den Aufbau einer strukturierten Datenbasis voraus.

Ist-Prozess

  • Im Meisterbüro werden die Instandhaltungsmeldungen und –aufträge in SAP PM, dem Instandhaltungsmodul von SAP, angelegt
  • Diese werden für die nächste Schicht ausgedruckt und bei Schichtbeginn an die Mitarbeiter der Instandhaltung verteilt / zur Abholung bereitgestellt
  • Die Suche nach Ersatzteilen kostet in der Regel unverhältnismäßig viel Zeit. Zudem ist die Teilesuche im SAP in der Regel recht mühsam
  • Notizen bzw. Rückmeldungen (Zeiten, verbrauchte Ersatzteile) werden vom Instandhalter handschriftlich auf dem ausgedruckten Instandhaltungsauftrag notiert
  • Der Mitarbeiter bringt die Auftragsformulare mit den Rückmeldungen bei Schichtende ins Meisterbüro
  • Ein Mitarbeiter des Meisterbüros prüft die Notizen und Rückmeldungen und gibt sie ins SAP-System ein
  • Verbrauchte Ersatzteile werden vom Verantwortlichen verbucht

Schwächen des Ist-Prozesses

  • Doppelarbeit durch das Verfassen handschriftlicher Unterlagen und deren nachfolgende Erfassung im SAP
  • Fehlende Transparenz und Papierstapel mit den Rückmeldungen, insb. bei Schichtende und am Wochenende
  • Wegezeiten des Mitarbeiters zum Abholen und Zurückbringen der Papierunterlagen
  • Deutliche Einschränkungen bei der Einsatzplanung, insb. hoher Koordinations- und Kommunikationsaufwand bei der Einplanung von kurzfristigen Einsätzen bzw. bei Umplanungen innerhalb einer Schicht
  • Zeitaufwändige Suche der Mitarbeiter der Instandhaltung (Maintenance) nach Ersatzteilen und deren Materialnummern, insb. im SAP-Materialstamm, mit Folgeproblemen wie dem Einbau des falschen Ersatzteils. Ähnliche Probleme treten auch bei der Ersatzteilsuche im Reparaturprozess auf

 Mobile Instandhaltung Tablet PC SAP PM Auftragsliste 

Instandhaltung mittels Tablet PC als Lösung

  • Äußerst benutzerfreundliche Lösung mit erstklassiger SAP-Integration. Der Tablet PC kann auch benutzt werden, um auf Maschinendaten, die technische Dokumentation und den Ersatzteilkatalog der Anlagenhersteller zuzugreifen
  • Durchgängiger Instandhaltungsprozess ohne Medienbrüche: Der Instandhalter übernimmt seinen Tablet PC bei Schichtbeginn und kann die Daten, z.B. neue Aufträge oder bereits erfasste Rückmeldungen, jederzeit synchronisieren
  • Durch eine geeignete Datenselektion wird dem Instandhalter ein sinnvoller Arbeitsvorrat zur Verfügung gestellt. Durch entsprechende Suchfunktionen bzw. resultierende Listanzeigen kann der betreffende Instandhaltungsauftrag ausgewählt, angezeigt und gegebenenfalls bearbeitet werden. Außerdem können Rückmeldungen angezeigt bzw. erfasst werden. Notfalls können sie auf dem Tablet PC, also vor Synchronisation, unter Angabe eines Grundes wieder storniert werden
  • Zeitnahe Rückmeldungen werden durch die jederzeitige Möglichkeit der Datensynchronisation, sobald der Tablet PC Netzzugang hat, ermöglicht und verbessern die Transparenz, insbesondere bei der Einsatzplanung
  • Komfortable und effiziente Ersatzteilsuche im SAP bzw. vom mobilen Gerät aus durch den Einsatz der EPO Smart Search. Die im Standard ausgelieferten ca. 30 Suchstrukturen können vom Anwender durch zusätzliche Search-Keys wie Lagerort, Lagerbestand (SAP MM) oder durch Merkmale aus der SAP-Klassifizierung ergänzt werden. Durch die Auto Complete-Funktion mit entsprechender Ergebnisvorschau kommt der Anwender bei einer Ersatzteilsuche deutlich schneller zum Ziel

Vorteile durch HTML5-Apps für SAP

  • Die „Instandhaltung auf dem Tablet PC“ ist sehr flexibel und offen aufgebaut und kann leicht angepasst bzw. erweitert werden. Die von B&IT ausgelieferten Standard-Apps können im Rahmen einer Projektlösung mit kundenbezogenen Anpassungen, zum Beispiel um einen Schichtreport, erweitert werden
  • Es können handelsübliche Apps eingebunden werden. Darüber hinaus können Kunden und Entwicklungspartner Entwicklungen auch in Eigenregie durchführen
  • Kostenersparnis: Handelsübliche Tablet PCs bzw. Smartphones ersetzen spezialisierte und teure Industriegeräte. Günstige Software-Lizenzen
  • Die Offline-Fähigkeit der App-basierten Instandhaltungslösung ist sichergestellt. Diese wird bei Verbindungsabbrüchen und bei Instandhaltungsaktivitäten in Bereichen mit schlechtem bzw. gänzlich fehlendem Empfang in jedem Fall benötigt
  • Tiefe Integration in die Prozesse,Strukturen und Daten von SAP ERP bzw. S/4HANA
  • Sehr gute Performance durch JSON-Technologie
  • HTML5-basierte Apps sind auf Android, IOS (iPad) und Windows lauffähig
  • Hohe Flexibilität durch State-of-the-Art-Lösung ohne den Ballast von früheren mobilen Technologien

Mobile Instandhaltung Tablet PC SAP PM Auftragskopf

Basispaket für die Instandhaltung auf dem Tablet PC (Standard-Software)

  • Die Standard-Software ist auf IOS, Android und Windows lauffähig
  • User-Login mit dem SAP-User
  • Hauptmenü
  • Synchronisation Online / Offline
  • Anzeige des Arbeitsvorrats am Tablet-PC
  • Auftragsänderung und -anzeige
  • Rückmeldungen des Instandhalters (z.B. Zeiten, Fehlercodes): Anlage, Anzeige, Storno
  • Die Lösung basiert auf dem EPO-Connector for Apps, der SAP S/4HANA-zertifiziert ist

x

Optionen für die mobile Instandhaltung (Standard-Apps)

  • Meldung anlegen, bearbeiten und anzeigen
  • Auftragssuche bzw. Auftragsidentifikation via Barcode mittels Scanner-App
  • Meldung verbrauchter Teile (Warenentnahme). SAP-Integration mittels SAP-Workflow bzw. Verbuchung eines Warenausgangs
  • Komfortable Ersatzteilsuche im SAP
  • Schicht-Report
  • Lagerbestand

Projektdurchführung

  • Kurze Durchlaufzeit des Projekts: Ca. 3 Monate
  • Die Inbetriebnahme der weiter oben beschriebenen Standard-Software inkl. Optionen ist in wenigen Wochen möglich
  • Bei Vorliegen eines detaillierten Lastenhefts ist B&IT bereit, die Projektlösung zum Festpreis anzubieten
  • Spätestens zu Projektbeginn müssen Festlegungen getroffen werden, z.B. welche Information mobil verfügbar sein soll. Zu diesem Zeitpunkt muss auch die Informationsdarstellung und -dichte an die Möglichkeiten des Tablet PC angepasst werden
  • Direkt im Anschluss an das Kick-Off kann die Entwicklung gestartet werden. Die Workshops mit den Anwendern werden pragmatisch durchgeführt: Im Workshop werden die Benutzeroberfläche bzw. die SAP-integrierten Prozesse am Tablet PC vorgeführt, diskutiert und optimiert
  • B&IT verfügt über umfassende Technologie-, Prozess- und SAP-Kompetenz und kann auch bei der Planung der Architektur und bei der Erstellung des Lastenhefts unterstützen bzw. die Verantwortung übernehmen

 

x

kontakt

Hier finden Sie unseren Prospekt zu den HTML5-Apps für SAP.

Hier finden Sie unsere Firmenpräsentation mit allen Infos rund um unser Unternehmen.

Hier finden Sie unseren Prospekt zur Instandhaltung mit dem Tablet PC.